Historie der Osann-Monzeler Weinköniginnen

Von damals bis heute ....

Weinkönigin Daniela I. - Amtszeit 2008-2010

Erstmalig repräsentierte im Jahre 1953 eine Weinkönigin auf dem Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues unseren Ort. Es war die Winzertochter Frau Klara Junk/Reef.

Im Jahr darauf zum Musikfest des Musikvereins Osann war Frau Klothilde Pauly/Kröschel Weinkönigin, die mit ihren Weinprinzessinnen auf einem festlich geschmückten Weinwerbewagen unter der Begleitung von vielen Gastvereinen und dem Musikverein Osann durch die Ortsstraßen fuhren. Dieser Weinwerbewagen war auch auf dem Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues.

Nach einigen Jahren Pause wurde eine Weinkönigin und Ihre Prinzessinnen als Repräsentantinnen für den örtlichen Weinbau und in Verbindung mit dem alljährlich stattfindenden Weinfest am ersten Wochenende im September auf dem Bernkasteler Weinfest immer mit einem Weinwerbewagen eingesetzt. Dies war in den Jahren 1964-1970. Dann war wiederum eine Pause.

Ab dem Jahr 1985 jedes Jahr eine Königin unter sich bewerbenden ortsansässigen Mädchen von dem amtierenden Gemeinderat ausgewählt. Die dazugehörenden zwei Prinzessinnen darf die gewählte Weinkönigin selbst aussuchen.
Feste und Feiern in der Gemeinde Osann-Monzel sowie bei den Weinfesten der benachbarten Gemeinden, auch bei Besuchen von befreundeten Gemeinden, wie die Gemeinde Petersdorf auf der Insel Fehmarn, gehören heute zu den Repräsentationspflichten der Weinhoheiten.

Die amtierende Weinkönigin kann auch für die Wahl zur Gebietsweinkönigin vorgeschlagen werden.
Hier hatte sich im Jahr 1994 Gaby Hoffmann/Koch beworben und wurde im Jahr 1994/1995 Gebiets-Weinprinzessin und 1995/1996 Gebietsweinkönigin und als Kuriosum im Jahr 1996/1997 bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin als Deutsche Weinprinzessin gewählt.
Auch Kristina Klaß wurde bei der Wahl zur Gebietsweinkönigin 2005 zur Gebiets-Weinprinzessin gewählt.
Also eine Aufgabe mit vielen Aufgaben und Pflichten, die einen besonderen Dank erfordern und auch einen nicht unerheblichen finanziellen Einsatz, der mit einer Aufwandentschädigung für Kleidung und Reisekosten zum Teil entschädigt wird.

Die Gemeinde freut sich wenn im 2-Jahresrhythmus immer noch Mädchen aus Osann oder Monzel sich für dieses Amt bewerben.

 

Einmal Königin sein...

Unsere Chronik der Weinköniginnen reicht bis ins Jahr 1953 zurück. Unter der Rubrik "Die Thronfolge" präsentieren wir unsere eindrucksvollen Hoheiten aus der Geschichte.


[c] 2011 Ortsgemeinde Osann-Monzel


© 2013 Ortsgemeinde Osann-Monzel